Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Verbindungstechnik

:

Wiki: Berechnung auf Zug

Werden 2 Hölzer zugfest mittels Vollgewindeschraube verbunden, muss bei der statischen Berechnung folgendes geklärt werden:

 

                               

 

Die Bemessung erfolgt grundlegend nach den Gleichungen von EN 1995-1-1 / Kapitel 8.7 „Verbindungen mit Holzschrauben“ bzw. nach den Vorgaben der ETA`s:

o  Die charakteristischen Ausziehwiderstände Fax,a,Rk können nach folgender, u.a. Gleichung berechnet werden. Die dafür erforderlichen charakteristischen Werte der Ausziehwiderstände fax,k sind im Falle einer „ETA-Schraube“ auch in dieser geregelt.

Neuheiten:
o   Würth-Schrauben dürfen bei einem Kraft-Faser-Winkel von 0° noch auf Zug beansprucht werden.
o  Würth-Schrauben dürfen ab jetzt auch in Buchen- oder Eichenvollholz/Brettschichtholz verarbeitet werden.
  









o   Der statische Nachweis für eine Vollgewindeschraube besteht aus folgendem Vergleich:

 

Formel11.gif
Dieser Nachweis für die „reine Zugschraube“ im Grenzzustand der Tragfähigkeit beruht auf dem Vergleich von axialer Beanspruchung und axialen Widerständen, und wird bei Verbindungen über Kräfte geführt.
 
Für den endgültigen statischen Nachweis einer Verbindungsmittelgruppe muss der Bemessungswert der gesamten axialen Beanspruchung (Fax,ef,Ed) folgender Bedingung genügen:
Formel12.gif
Im Folgenden sind 3 Tabellen für maximal mögliche charakteristische Zugkraft und Scherkraftwiderstände von Vollgewindeschrauben in Abhängigkeit von der Anbauteil- bzw. Seitenholzdicke – die Schraube befindet sich im rechten Winkel zur Holzfaser:
 






Technische Gutachten enthalten nicht nur Angaben zur Berechnung der Widerstände einer einzelnen Schraube, sondern enthalten auch Bemessungsangaben für spezielle Anwendungen, wie zum Beispiel für:







ACHTUNG:
Entwurf, Bemessung und Konstruktion sind nach den am Ort des Einbaus geltenden nationalen Bestimmungen entsprechend dem Konzept der Teilsicherheitsbeiwerte durchzuführen (EN 1995-1-1).
Alle hier aufgezeigten Formeln und Angaben dienen ausnahmslos nur als Vorzeigebeispiel und dürfen nicht für eine statische Bemessung verwendet werden!
Für etwaige Fehler in den Angaben wird keine Haftung übernommen.