Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

meta_wissen_holzbau

:

News aus der Holzbau-Welt: Geniale Holzjobstage - Salzburger Holzwirtschaft zeigte Schülerinnen und Schülern das Arbeiten mit Holz

Titel

Geniale Holzjobstage - Salzburger Holzwirtschaft zeigte Schülerinnen und Schülern das Arbeiten mit Holz

Textkörper

Die „Geniale Holzjobstage“ fanden in Salzburg, Oberösterreich, Steiermark und Tirol vom 08. – 20 Oktober statt. Dabei präsentierten sich Betriebe entlang der Wertschöpfungskette Holz mit einem informativen Berufs- und Betriebserkundungsprogramm für LehrerInnen und SchülerInnen. Das vielfältige Angebot einer Karriere in der Holzwirtschaft begeisterte die über 2.300 Jugendlichen.

 
Die Ausbildungsmöglichkeiten hautnah erleben.
Rudolf Rosenstatter, Obmann proHolz Salzburg, bringt es auf den Punkt: „Wir sehen die Notwendigkeit die Schülerinnen und Schüler auf die Möglichkeiten einer Ausbildung mit Holz aufmerksam zu machen. Die Holzwirtschaft hat im Bundesland Salzburg mit über 1.000 Betrieben entlang der Wertschöpfungskette Holz einen hohen Stellenwert und bildet Lehrlinge und Fachkräfte in den unterschiedlichsten Berufen aus. Um auch in Zukunft die Karrieremöglichkeiten im Bereich Holz zu stärken gibt es jährlich die Genialen Holzjobstage in Salzburg.“
 
Vom Forst bis zum mehrgeschossigen Holzbau.
Die Möglichkeiten der Besichtigungen sind vielfältig und beginnen von einer forstlichen Ausbildung bis zum Lehrberuf des Zimmerers. Es gibt innerhalb der Holzwirtschaft insgesamt zwölf Lehrberufe, die ein Jugendlicher wählen kann. Darunter auch weniger bekannte Lehrberufe, wie Schalungsbauer/in oder Skierzeuger/in.
„Im Lehrberuf des Zimmerers stehen Holzkonstruktionen und Holzbauten im Zentrum. Lehrlinge erlernen das Ein mal Eins des Baustoffs Holz und seine vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten“, so LIM Friedrich Egger von der Landesinnung Holzbau.
 
Schulen, Schüler und Lehrer von den Genialen Holzjobstagen begeistert.
„Das große Interesse der Schulen zeigt uns, dass wir mit dieser Form der Kommunikation am richtigen Weg sind. In allen Bezirken stehen die Türen offen, da ist für jeden das Richtige dabei“, erläutert Rudolf Rosenstatter.
Auch die Hauptschule Bad Gastein hatte sich zur Teilnahme entschlossen und besichtigte den Holzbaumeister Betrieb von Friedrich Egger. „Es ist für uns sehr wichtig, dass unsere Schüler mit der Arbeitswelt in Kontakt treten. Die Besichtigung erlaubt es tiefergehende Einblicke in die Arbeit des Zimmerers zu gewinnen. Die Erläuterungen von Holzbaumeister Friedrich Egger und Sohn Martin haben den Schülern besonders gefallen und das Interesse an diesem schönen Beruf verstärkt“, erläutert ein Lehrer der HS Bad Gastein.
 
Zimmerei_Egger_1klein.JPG
Zimmerei_Egger_2klein.JPG

Zimmerei_Egger_3klein.JPG
Fotos: © proHolz Salzburg
 
Fototext:
Holzbaumeister Friedrich Egger (4. v.l.) öffnete seinen Betrieb für die „Geniale Holzjobstage“. Obmann Rudolf Rosenstatter (3. v.l.) von proHolz Salzburg konnte sich ein Bild von den begeisterten Schülern bei „Geniale Holzjobstage“ machen.
 
Für Rückfragen:
DI |FH| Otmar Bachler, proHolz Salzburg, +43 664 44 74 010

Läuft ab

 

Anlagen

Erstellt um 30.10.2012 08:32 von Marc Puehringer
Zuletzt geändert um 30.10.2012 08:32 von Marc Puehringer