Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Verbindungstechnik

:

Wiki: Berechnung auf Druck

Werden 2 Hölzer druckfest mittels Vollgewindeschraube verbunden, sind bei einer Berechnung folgende Punkte zu klären:

 

Tabelle02.gif

Bei fehlender Angabe von Fax,Rd (z.B. aus ETA) ist für eine Berechnung unbedingt eine Absprache mit dem Hersteller erforderlich!

           

ACHTUNG:

Bitte beachten Sie, dass die Bemessungswerte der Tragfähigkeit auf Ausknicken (Fax,Rd) für unterschiedliche Anwendungsfälle variieren können!        

Man unterscheidet im Grunde folgende Anwendungen:

o        Druckbeanspruchte Schrauben zur Verstärkung von gedrückten Holzbauteilen (z.B. Auflagerverstärkungen)!

o        Druckbeanspruchte Schrauben in Verbindungen (z.B. HT-NT-Verbindungen…)

o        Druckbeanspruchte Schrauben zur Befestigung der Konterlatten bei „Aufsparrendämmungen“!

 

Der endgültige statische Nachweis besteht auch hier, wie zuvor, in einem Vergleich zwischen den Bemessungswerten aus Einwirkung und Widerständen.

 

 

Zum Beispiel gilt allgemein für eine reine Beanspruchung auf Druck folgende Bemessungsgrundlage (nur für u.a. Würth Produkte):

 

ETA_3.gif

ACHTUNG:

Entwurf, Bemessung und Konstruktion sind nach den am Ort des Einbaus geltenden nationalen Bestimmungen entsprechend dem Konzept der Teilsicherheitsbeiwerte durchzuführen (EN 1995-1-1).
Alle hier aufgezeigten Formeln und Angaben dienen ausnahmslos nur als Vorzeigebeispiel und dürfen nicht für eine statische Bemessung verwendet werden!
Für etwaige Fehler in den Angaben wird keine Haftung übernommen.