Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Verbindungstechnik

:

Wiki: Abstandsregelungen

1.   ETA-11/0190 unterscheidet, z.B. bei einer Anwendung in Vollholz aus Fichte, für eine Beanspruchung rechtwinkelig zur Schraubenachse und/oder in Achsrichtung der Schraube folgende Regelungen für „vorgebohrte“ und „nicht vorgebohrte Holzbauteile“:
 
o    Vorgebohrte Holzbauteile: Mindestabstände wie bei Nägel mit vorgebohrten Nagellöchern nach EN 1995-1-1
o    Nicht vorgebohrte Holzbauteile: Mindestabstände wie bei Nägel mit nicht vorgebohrten Nagellöchern nach EN 1995-1-1
 
Ausnahme: Für „ASSY plus“ und „ASSY VG plus“ gelten immer die Mindestabstände wie bei Nägel mit vorgebohrten Nagellöchern nach EN 1995-1-1:2004+A1:2008

 

ETA_6.gif

Mindestabstände wie bei Nägel mit vorgebohrten Nagellöchern nach EN 1995-1-1/Ausgabe 2009-07-01 für a=0° (Beanspruchung parallel zur Faser):

Mindestabstände 0.gif
Mindestabstände wie bei Nägel mit vorgebohrten Nagellöchern nach EN 1995-1-1/Ausgabe 2009-07-01 für a=90° (Beanspruchung rechtwinklig zur Faser):

Mindestabstände 90.gif

ACHTUNG:

  •  „Technische Zulassungen (Gutachten für Holzbauschrauben)“ sind Schriftstücke die untereinander große Unterschiede aufweisen können! Sie dürfen ausnahmslos nur für die ausgewiesenen Schrauben und Normen verwendet werden!
  • Vor Beginn einer Berechnung sollten Sie sich immer die Zeit nehmen und die gesamte Technische Zulassung studieren!
 
2. Bei planmäßig ausschließlich in Schaftrichtung beanspruchten „ASSY plus“ und „ASSY plus VG“ Schrauben dürfen lt. ETA-11/0190, z.B. bei einer Anwendung in Vollholz aus Fichte, folgende Abstände zugrunde gelegt werden: 

ETA_7.gif
d          Gewindeaußendurchmesser der VG-Schraube

 

d1 Gewindeaußendurchmesser der VG-Schraube

 

 

 

 

 

3. Für eine Anwendung in Brettsperrholzplatten (BSP-Platten) müssen die Anforderungen aus EC5 in Verbindung mit der „Europäisch Technischen Zulassung“ der BSP- und Schraubenhersteller eingehalten werden. Laut ETA-11/0190 dürfen folgende Abstände, Mindestdicken zugrunde gelegt werden:

ETA_8.gif

d          Gewindeaußendurchmesser der VG-Schraube

ETA_9.gif





ACHTUNG:

Entwurf, Bemessung und Konstruktion sind nach den am Ort des Einbaus geltenden nationalen Bestimmungen entsprechend dem Konzept der Teilsicherheitsbeiwerte durchzuführen (EN 1995-1-1).
Alle hier aufgezeigten Formeln und Angaben dienen ausnahmslos nur als Vorzeigebeispiel und dürfen nicht für eine statische Bemessung verwendet werden!
Für etwaige Fehler in den Angaben wird keine Haftung übernommen.